Nicht alle Kinder lernen gleich. Klaus benötigt mehr Zeit zum Lernen.

Es ist wichtig, dass er über die Grundlagen für Lesen, Schreiben und Rechnen

sicher verfügt.

Deshalb besucht er die dreijährige Abteilung unserer "DiaFö",

in der der Stoff der ersten beiden Klassen auf drei Schulbesuchsjahre verteilt wird.

 

Sonderpädagogische Diagnose- und Förderklassen -  ein Weg zu einem Lernen nach individuellen Stärken

 

Alle Kinder aber werden nach dem Lehrplan für die bayerischen Grundschulen unterrichtet,

weil sie - nach Möglichkeit - ja wieder an die Regelschule zurück gehen sollen.

Spätestens nach der zweiten Klasse müssen Eltern und Schule den weiteren Lernweg des Kindes überdenken.

 

Nutzen Sie das Angebot zur Beratung, wenn sich Ihr Kind nicht altersgemäß entwickelt.

Achten Sie auf seine Sprache, auf sein Handeln und sein Denken!

Zurück an die Grundschule?

Bleibt das Kind noch an der Förderschule?

Ist es besser für das Kind, wenn es eine Abteilung am Förderzentrum besucht, in der die Anforderungen nicht so hoch sind?